Tagebuch eines ungelesenen Buches

1. Eintrag, 23. Januar 2013 (Bildquelle © virtua73/Fotolia)

 

Ich beginne heute mit meinem Buchtagebuch. Es wird 26 Einträge geben. 26 Einträge, weil das deutsche Alphabet 26 Buchstaben zählt. Ich werde rückwärts zählen, beginne daher mit dem Buchstaben Z. Das Z visualisiert meinen ersten Eintrag. Wenn ich beim Buchstaben B…

…angelangt bin, wird mein Buch das Licht der Welt erblicken. B wie Buch. Und das A? Das A ist für den letzten Eintrag reserviert. Mal sehen, was ich dann schreiben werde. Ich kann es heute noch nicht sagen. Was ich aber weiß: Wer B sagt, muss auch A sagen.