Da liegt ein Pferd im Regal

A horse of course (Bildquelle © Lucky Dragon/Fotolia)

 

Vermissen Sie eigentlich Ihr Pferd? Schauen Sie doch mal…

…bei Ihrem nächsten Aldi-Süd-Einkauf nach (dito: Aldi-Nord, Lidl, Edeka, Real, Kaiser´s, Tengelmann, Netto, Plus u.s.w.), ob es sich nicht grammweise portioniert im Kühlregal oder in handlichen Dosen konserviert im Regal für Sonderangebote wiederfinden lässt. Die Chancen stehen gut zur Zeit. Mancherorts wird sogar schon darüber diskutiert, ob man die gute alte Pferdewette nicht einfach von der Rennbahn in den Supermarkt verlegen soll. Wetten mit geringsten Einsätzen wären dann der Renner. Je nach Gusto setzt man zum Beispiel 1,98* auf Fertig-Lasagne, 1,29* auf Fertig-Tortelloni, 0,99* auf Fertig-Ravioli, 1,19* auf Fertig-Bolognese, 1,49* auf Fertig-Gulasch, 0,79* auf Fertig-Hamburger, 0,89* auf Fertig-Döner. Anschließend werden alle Einsätze, sprich Einkäufe, von Lebensmittelkontrolleuren beim Verlassen des Supermarkts darauf überprüft, ob sich darin Spuren von Pferd finden lassen. Je höher der Anteil von Pferdefleisch in der jeweiligen Probe, desto höher die Gewinnquote.

Wer sich jetzt auf dem Weg zu seinem Supermarkt macht, um mit seinem Händler jede Wette einzugehen, der wird sich schon bald danach getäuscht fühlen. Denn die Sache hat einen Fleischerhaken: Auch, wer alles auf Pferd setzt, darf keine großen Gewinne erwarten. Dafür sind die Einsätze einfach viel zu gering. Eigentlich kann man bei derart kleinen Beträgen nur verlieren. Darüber hinaus können die Lebensmittelkontrolleure unmöglich alle Einsätze beziehungsweise Einkäufe checken; zwar geben sie ihr Bestes, können aber längst nicht alles aufdecken, was zuvor beim Abdecker war. Und unkontrollierte Einkäufe beziehungsweise Einsätze gelten bei dieser Art Pferdewette leider als Nieten.

Sie merken schon, ich erzähle Ihnen da einen vom Pferd. War natürlich ein Spaß. Aber im Ernst: Ich wette, dass viele Verbraucher trotz der fleischgewordenen Missstände dieses Spielchen weiter mitmachen und auch zukünftig auf Billigfleisch setzen werden.

„Finger weg von Fleisch, Junge, das Du nicht selbst durch den Wolf gedreht hast.“ Hat meine Omma immer gesagt.

 *Die Preise der genannten Produkte und die Namen der Betroffenen sind frei erfunden. Jegliche Ähnlichkeit oder Übereinstimmung mit tatsächlichen Preisen, Produkten oder Betroffenen wäre rein zufällig.