Ein Buch schreiben lassen

Ghostwriting? Warum eigentlich nicht? Wer ein Buch schreiben lassen will, sich mit der Ghostwriter-Frage beschäftigt und Google zu Rate zieht, stößt auf…

…jede Menge Schreiber, die ihre Dienste anbieten. Auf den ersten Blick können Sie – der Suchende – nicht erkennen, was den jeweiligen Anbieter qualifiziert. Auch ich könnte das nicht. Was würde ich tun, um mir in diesem Punkt mehr Gewissheit zu verschaffen? Ich würde zunächst meinen Beitrag vom 18.05.2013 noch einmal lesen, was ich auch Ihnen empfehle: »Wer kann Ghostwriter« In diesem Post habe ich schon einige Antworten gegeben. (http://www.schaebenschreibt.de/menschen/wer-kann-ghostwriter).

Im Anschluss rate ich, folgende drei Kriterien näher zu betrachten und in Ihre Entscheidung mit einzubeziehen: 1. Spezialisierung, 2. Seriosität, 3. Vertrauen. Auch für mich wären dies die entscheidenden Punkte, an denen ich eine Ghostwriter-Kompetenz knüpfen würde – wenn ich, wie gesagt – an Ihrer Stelle wäre und ein Buch schreiben lassen wollte (Was ich natürlich nicht täte, da ich ja selbst Ghostwriter bin).

1. Spezialisierung: Das Basis-Kriterium, das Ihnen hilft, einen Ghostwriter zu finden, der für Ihren Schreibauftrag passt, ist dessen Spezialisierung. Für mich gilt der Grundsatz: Wer alles kann, kann nichts wirklich gut. Darum habe ich mich auf das Schreiben von Büchern spezialisiert. Wer Text-Projekte jeder Art (Bücher, Werbetexte, wissenschaftliche Abhandlungen, Reden und mehr) seine Spezialisierung nennt, der hat in Wirklichkeit wohl keine besondere Fähigkeit und damit auch keine besondere Qualifizierung für das Ghostwriting. Auch sollten Sie kritisch entscheiden, wenn ein Ghostwriter vorgibt, sich in der Politik genauso gut auszukennen wie im Sport oder der Physik.

Wenn ich von mir behaupte, dass ich zu fast allen Themen schreiben kann, die mich interessieren, dann, weil ich von der Pike auf gelernt habe, mir ein fremdes Thema durch Recherche zu erschließen. Dennoch schreibe ich längst nicht zu jedem Thema. Es gibt Themen, von denen ich den Griffel lasse. Und das sage ich auch jedem, der mit einem Wunsch im Herzen und einer Idee im Kopf zu mir kommt, um ein Buch schreiben zu lassen.

2. Die Seriosität des Ghostwriters sollte für Ihre Entscheidung ebenso grundlegend sein. Seriosität zeigt sich nicht erst in der Zusammenarbeit, sondern vor allem davor. Was ist seriöses Ghostwriting? 

Ein seriöser Ghostwriter hat Referenzen vorzuweisen, er gewährt einem potenziellen Auftraggeber Einblick in seine bisherigen Arbeiten. Fragen Sie nach Büchern, die er geschrieben hat.

Ein seriöser Ghostwriter legt Ihnen einen Autorenvertrag vor, der alle rechtlichen Aspekte der Zusammenarbeit berücksichtigt. Dem Vertragspartner (also Ihnen) bietet er Verhandlungen über die Vertragsmodalitäten an. Anpassungen einzelner Passagen an die tatsächlichen Wünsche der Parteien sollten immer möglich sein.

Ein seriöser Ghostwriter unterbreitet Ihnen ein ordentliches Angebot. Alle Kosten sind darin klar beziffert. Als Kunde müssen Sie erkennen können, welche Kosten auf Sie zukommen.

Ein seriöser Ghostwriter arbeitet nach ehrenhaften, standesgemäßen Prinzipien. Er übt seine Tätigkeit nach den Grundsätzen des Pressekodexes aus, die der Deutsche Presserat vor vierzig Jahren festgelegt hat. Aktuell nachzulesen hier: http://www.presserat.info/inhalt/der-pressekodex/pressekodex.html

3. Vertrauen: Vertrauen ist der Kitt, der alles zusammenhält. Es ist die Basis jeder funktionierenden Beziehung – geschäftlich wie privat. Ghostwriting kann nur auf Grundlage wechselseitigen Vertrauens zwischen Ghostwriter und Auftraggeber wirklich gut funktionieren. Respekt, Diskretion und die zwischenmenschliche Chemie müssen hier stimmen.

Ich kann nur sagen, was ich mir sagen würde, wenn ich Auftraggeber wäre und das sage ich auch Ihnen: Befragen Sie Ihre beiden Entscheidungshelfer – Ihren Kopf und Ihren Bauch. Und achten Sie auf die Vibrations. Wenn Sie ein stimmiges Gefühl haben, ist das nicht die schlechteste Voraussetzung, ein wirklich gutes Buch zu bekommen.

Haben Sie bis hierhin gelesen? Ihr Ghostwriter Holger Schaeben bedankt sich für Ihr Interesse.