Schreibwerkzeug

Bildquelle © hs

Schreiben ist ein einsamer Vorgang. Der Autor allein mit Papier, Stift und seinen Gedanken. Ich liebe dieses Alleinsein. Ich fühle mich keinesfalls einsam; bin ich doch ganz bei mir.

Ich nenne das Schreiben lieber einen archaischen Vorgang: Papier, Stift, Autor. Mehr braucht der Vorgang des Schreibens nicht. „Im allgemeinen Sprachgebrauch wird die Bezeichnung archaisch im Sinne von altertümlich (aus der Urgeschichte der Menschheit stammend) verwendet.”

So nachzulesen bei Wikipedia. Der Begriff des „Archaischen“ – steht dort weiter – trägt (…) den Makel des „Primitiven“ an sich.

Primitiv? So what? Archaische Zeichen und Darstellungen sind fast immer allgemeinverständlich und kulturübergreifend.

Mein Sohn – 3 Jahre alt – versteht davon mit Sicherheit kein Wort. Aber als er vom Waldspaziergang mit seiner Mutter zurückkam, hatte er mir etwas mitgebracht: „Jau mal, Papa, Tift.“