Meine Glückswoche

In der ARD geht gerade die Glückswoche zu Ende. Auch für mich war es eine…

…Glückswoche. Der Grund ist einfach: Nach dem Personalausweis bin ich jetzt vierundfünfzig Jahre alt. Ich schreibe seit dreißig Jahren. Schreiben ist mein Beruf und wenn es eine Berufung gibt, dann ist es auch das. So oder so: Ich schreibe für mein Leben gern. Und jetzt endlich bekomme ich die Anerkennung und Wertschätzung, die ich mir immer erhofft, gewünscht und für die ich gearbeitet habe. Das macht mich glücklich. Mein Dank geht an die Menschen, ohne die das nicht möglich gewesen wäre.

Autor: Holger Schaeben, Ghostwriter, Journalist, Schreibkraft