WAS UNTERSCHEIDET DEN GHOSTWRITER VOM CO-AUTOR UND VOM AUTOR?

WAS UNTERSCHEIDET DEN GHOSTWRITER VOM CO-AUTOR UND VOM AUTOR? Ghostwriter-Holger-Schaeben-Österreich-Deutschland-Schweiz

Verwechslungen nicht ausgeschlossen (Bildquelle © Pexel)

Ghostwriter, Autor, Co-Autor – Begriffe, die irgendwie zusammengehören.  Aber auf welche Weise? Ist der Ghostwriter…

…auch Co-Autor? Ist der Autor immer der Urheber des Textes? Ist der Urheber stets sichtbar? Ist der Ghost auch Autor? – Eine Annäherung: Wenn mehr als einer an einem Buch schreibt und am Ende mehr als ein Name auf dem Titel steht, spricht man von einer Co-Autorenschaft. Co bedeutet »zusammen«. Jeder Schreiber für sich, ist Autor, aber auch Co-Autor. Und beide Autoren sind Urheber. Im Prinzip kann man also auch von einer Co-Urheberschaft sprechen. Besser gesagt: man könnte. Wer einen Textauftrag an einen Ghostwriter gibt, muss nämlich wissen, dass der Ghost stets der Urheber des Textes bleibt, auch wenn der Name des Auftraggebers am Ende auf dem Cover steht, das Manuskript in einem Co-Working zwischen Auftraggeber und Ghostwriter entstanden ist und niemand der Leser weiß, wer den Text in Wirklichkeit geschrieben hat. Der Ghost ist und bleibt immer Urheber, wenn auch Ghost-Urheber. Und was ist mit Co-Autor? Was ein Ghostwriter niemals sein kann, ist Co-Autor. Ein Co-Autor ist immer sichtbar. Der Ghost ist ein Geist und als solcher unsichtbar. Trotzdem ist und bleibt er der Autor. Offiziell taucht er als solcher aber nicht auf. Nicht auf dem Cover, nicht im Impressum. Nur im Kopf des Auftraggebers ist er präsent. Theoretisch könnte der Ghostwriter auch im Auftrag zweier Autoren schreiben. Beide stünden dann später als Co-Autoren sichtbar auf dem Cover ihres Buches, obwohl das Werk nur einer geschaffen hat: der Ghostwriter. Im Prinzip müsste man in diesem Fall also von einer Co-Auftraggeberschaft sprechen. Alles nicht so einfach. Aber dennoch ist es lustig, dass Muster der Verflechtungen einmal zu entwirren, um zu zeigen, dass man nicht immer glauben muss, dass der Name, der auf dem Cover zu lesen ist, auch der Name des Text-Urhebers ist. Zuletzt noch das: Verfasst wurde dieser Text von einem Schreiber, der Autor, Ghostwriter und Co-Autor in einer Person ist: von Holger Schaeben. Also von mir. Und nur von mir. Als Autor schreibe ich Bücher für meine Auftraggeber (als Ghostwriter) und für meine Leser (als Holger Schaeben). Je nach dem. Und wenn Sie mal ein Buch schreiben lassen wollen, dann schreiben Sie mir: mail@schaebenschreibt.de. Ich werde Ihnen die Rollenverteilung dann gerne auch noch einmal auseinanderbröseln. Aus meiner Sicht. Wenn Sie sich jedoch an anderer Stelle schlau machen wollen, empfehle ich Foucault: »Was ist ein Autor?« Oder Philip Roth: »Der Ghost Writer«. Oder Henry James: „Wir arbeiten im Dunkel – tun was wir können – wir geben, was wir haben. Unser Zweifel ist unsere Leidenschaft und unsere Leidenschaft ist unsere Aufgabe. Der Rest ist der Wahnsinn der Kunst.“

Autor: Holger Schaeben, Schreibkraft; schreibt Bücher für seine Auftraggeber (als Ghostwriter) und für seine Leser (als Holger Schaeben)