Medien

GHOSTWRITER SIND DIENSTLEISTER

MEHR ERFAHREN...

Schreiben bis zum letzten Hemd? (Bildquelle © Wikimedia Commons, dem freien Medienarchiv)

Ghostwriting ist eine Dienstleistung, für die man bezahlen muss. Punkt. So wie man einen Architekten für seine Arbeit bezahlen muss oder eine Putzfrau. Das scheint aber noch nicht bei jedem…

MEHR ERFAHREN

EIN HANDBUCH FÜR DEN KOPF

MEHR ERFAHREN...

Man kann auch im Kleinen gewichtige Inhalte transportieren (Bildquelle © Christoph Niermann)

Meine neueste Auftragsarbeit: Für mich schwere Kost, aber verdammt hilfreich für Verwaltungsräte oder solche, die es werden wollen. Mit besonderem Blick auf die Schweiz gibt dieses Kompendium von Renato Musch (Text-Redaktion Holger Schaeben) Antworten…

MEHR ERFAHREN

EIN BUCH SCHREIBEN ODER: DER OPTIMIST

MEHR ERFAHREN...

Der Optimist (re) und sein Ghostwriter (Bildquelle © Bernhard Schweizer)

Bernhard durfte ich kennenlernen, weil er ein Buch schreiben wollte, wozu er mich um Unterstützung bat. Ich bin Ghostwriter. Bernhard musste Optimist sein. Schon vor unserem ersten Treffen…

MEHR ERFAHREN

DER FILM ZUM BUCH

MEHR ERFAHREN...

Einer trage des Anderen Last (Bildquelle © zdf.de)

Keines meiner Auftragsbücher hat so viel Nachklang erzeugt wie »Schwer behindert / Leicht bekloppt«. Ich muss gestehen, dass ich ein wenig stolz darauf bin. Gerade auf dieses Buch, erschienen im…

MEHR ERFAHREN

MEIN BUCH: EMPFEHLUNG LIVE ZUM 105. GEBURTSTAG

MEHR ERFAHREN...

Zum Thema Erinnerungskultur sprach Dr. Christoph Ferch (Fraktion SALZ) am 30. Mai 2018 im Salzburger Gemeinderat. Ein besonderer Anlass war gegeben: der 105. Geburtstag von Marko Feingold. Feingold ist der älteste Holocaust-Überlebende Österreichs und immer noch aktiver Präsident der Israelitischen Kultusgemeinde Salzburg. Ein Mensch, der des Erinnerns nicht müde wird. Die einen nennen es großartig, er nennt es seine Pflicht. Für mich war es eine Ehre, ihm mein Buch – aus den Händen von Christoph Ferch – überreichen zu dürfen. So war mein Geburtstagsgeschenk für Marko Feingold auch ein Geschenk für mich. Ich bedanke mich herzlich dafür.

Watch on Youtube:

https://www.youtube.com/watch?v=ZKXDIBAq3Kc

Buch-Titel: Am Nachmittag kommt der Führer – Schicksalsjahr 1938, Theiss Verlag

Autor: Holger Schaeben, Schreibkraft; schreibt Bücher für seine Auftraggeber (als Ghostwriter) und für seine Leser (als Holger Schaeben)

LIEBE E-BOOK-LESER!

MEHR ERFAHREN...

Da mich schon einige »Reader« gefragt haben: Ja, das Buch »Am Nachmittag kommt der Führer« gibt es auch als eBook: Hier geht´s lang: https://www.wbg-wissenverbindet.de/…/am-nachmittag-kommt-de…

MEIN NEUES BUCH IN BESTER GESELLSCHAFT

MEHR ERFAHREN...

Neuerscheinung: »Am Nachmittag kommt der Führer«, Holger Schaeben, Theiss-Verlag

Als Autor ist man nicht nur der Schreiber, sondern auch der Reklame-Trommler in eigener Sache. Da kann man sehr froh sein, wenn…

MEHR ERFAHREN

WELTGESCHICHTE IN EINZELSCHICKSALEN

MEHR ERFAHREN...

Erscheinungstermin 20. Februar 2018: brillant recherchiert, atmosphärisch dicht (Bildquelle © Theiss Verlag)

Mein Verlag schreibt dazu: Am Morgen des 12. März 1938 erreichen erste Panzereinheiten der deutschen…

MEHR ERFAHREN

1938 – EIN JAHR IM FOKUS DER WELTPOLITIK

MEHR ERFAHREN...

AM NACHMITTAG KOMMT DER FÜHRER: vorbestellbar: 29,95 Euro, 320 Seiten, mit Bibliografie, Register und Zeittafel, gebunden mit Schutzumschlag, Theiss (Wissenschaftliche Buchgesellschaft), Darmstadt. Auch als eBook erhältlich.

Mein neues Buch (Am Nachmittag kommt der Führer) erscheint am 12. Februar 2018; inspiriert von einem Stolperstein, verlegt in Salzburg, Alter Markt 12. Walter Schwarz, ein wohlhabender jüdischer Kaufmann, geboren am 30. Dezember 1884, ist eine von zwei Hauptfiguren. Die Geschichtes des Salzburger Kaufhauses Schwarz ist untrennbar mit ihm verbunden. Die andere Hauptfigur, ein junger Salzburger Fotograf namens Franz Krieger, profitiert vom Schicksalsjahr. Während Walter Schwarz das Jahr nicht überlebt, wird 1938 zum Markstein in Kriegers Karriere sein.

Mein Verlag schreibt: Am Morgen des 12. März 1938 erreichen erste Panzereinheiten der deutschen Wehrmacht Salzburg. Hitler greift nach seinem Heimatland. Über Nacht übernehmen die Nazis die Macht in ganz Österreich. Mit dem ›Anschluss‹ an das Deutsche Reich beginnen Angst und Terror. Besonders Juden sind den braunen Häschern ausgesetzt. Doch der Umsturz kennt auch Profiteure. Holger Schaeben verfolgt die Ereignisse über 12 Monate hinweg. Tag für Tag und immer wieder aus anderer Perspektive. Hauptakteure sind Franz Krieger und Walter Schwarz, der junge Fotoreporter im Dienst der Nazis und der verfemte jüdische Kaufmann. Zum Personal gehören weiterhin bekannte Größen wie Bundeskanzler Kurt Schuschnigg, Arturo Toscanini, Marlene Dietrich, Carl Zuckmayer und die Trapp-Familie, zahllose Nazigrößen und einfache Bürger. Mit viel Lust am historischen Detail folgt Schaeben ihren Spuren. Die Momentaufnahmen menschlicher Schicksale fügen sich zu einem packenden Panorama. Ein Jahr im Fokus der Weltpolitik wird wieder lebendig.

Autor: Holger Schaeben, Schreibkraft; schreibt Bücher für seine Auftraggeber (als Ghostwriter) und für seine Leser (als Holger Schaeben)

IM FEBRUAR KOMMT MEIN NEUES BUCH

MEHR ERFAHREN...

»Am Nachmittag kommt der Führer – Schicksalsjahr 1938«, 320 Seiten, Hardcover, € 29,95, Theiss Verlag Darmstadt, ISBN 978-3-8062-3682-8

Mein Verlag schreibt dazu: Am Morgen des 12. März 1938 erreichen erste Panzereinheiten der deutschen Wehrmacht Salzburg. Hitler greift nach seinem Heimatland. Über Nacht übernehmen die Nazis die Macht in ganz Österreich. Mit dem »Anschluss« an das Deutsche Reich beginnen Angst und Terror. Besonders Juden sind den braunen Häschern ausgesetzt. Doch der Umsturz kennt auch Profiteure. Holger Schaeben verfolgt die Ereignisse über 12 Monate hinweg. Tag für Tag und immer wieder aus anderer Perspektive. Hauptakteure sind Franz Krieger und Walter Schwarz, der junge Fotoreporter im Dienst der Nazis und der verfemte jüdische Kaufmann. Zum Personal gehören weiterhin Bundeskanzler Kurt Schuschnigg, Carl Zuckmayer und Marlene Dietrich sowie die Trapp Familie, zahlreiche Nazigrößen und einfache Bürger. Mit viel Lust am historischen Detail folgt Schaeben ihren Spuren. Die Momentaufnahmen menschlicher Schicksale fügen sich zu einem packenden Panorama. Ein Jahr im Fokus der Weltpolitik wird wieder lebendig.

Autor: Holger Schaeben, Schreibkraft; schreibt Bücher für seine Auftraggeber (als Ghostwriter) und für seine Leser (als Holger Schaeben)